Vegane Powerriegel ohne Zucker ernaehrung allgemein
Vegane Powerriegel ohne Zucker ernaehrung allgemein

Energie und zuckerlos muss kein Widerspruch sein. Diese Haferriegel machen satt und liefern lang anhaltende Power für den Sport. Und schmecken erst noch richtig lecker.

Für 12 Stück (entspricht einem Blech von ca. 15×22 cm):

  • 150 Gramm Haferflocken
  • 75 Gramm zerschredderte Haferflocken
  • 40 Gramm Kokosflocken
  • 250 Gramm ungesüsstes Apfelmus
  • 80 Gramm Mandelmus
  • 40 Gramm Reissirup
  • 1 EL Backpulver

Alle Zutaten zu einem dicken, gerade noch streichfähigen Brei vermischen. Die Masse 2-3 cm dick auf einem Backblech ausstreichen. 35-40 Minuten bei 180 Grad backen. Auskühlen lassen und in die gewünschte Form und Grösse schneiden. In Klarsichtfolie verpackt, sind die Haferschnitten eine ideale Zwischenverpflegung auf kurzen und langen Touren.

Wenn du keine Küchenmaschine hast, um die Haferflocken zu schreddern, kannst du auch insgesamt 225 Gramm ganze Flocken verwenden. Die Riegel werden dann etwas bröckelig, sind aber immer noch problemlos schneidbar. Alternativ kannst du statt der zermahlenen Flocken 50 Gramm Mehl dazugeben, beispielsweise Buchweizenmehl.

Zu wenig süss? Wenn du es nicht gewohnt bist, dich zuckerfrei zu ernähren, erscheinen dir die Riegel möglicherweise zu wenig süss. In dem Fall kannst du die Menge des Reissirups erhöhen oder einfach ein, zwei Löffel Zucker zum Teig geben, bis er die gewünschte Süsse aufweist.

Tipp: Stell gleich die doppelte Menge her, verpacke die zugeschnittenen Powerriegel einzeln in Klarsichtfolie und frier sie ein. Vor der Fahrt eine Portion aus der Tiefkühltruhe holen und in die Trikottasche stecken. In maximal einer halben Stunde sind die Riegel aufgetaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.