Workshop: Kette wechseln Shimano/Sram

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss

Die Kette ist eins der Verschleissteile am Rennrad. Sie längt sich mit der Zeit. Wechselt man sie nicht früh genug besteht die Gefahr, dass sich die Zähne von Kettenblättern und Ritzeln schneller abnutzen und früher gewechselt werden müssen als nötig.

Es ist daher ratsam ein Augenmerk auf den Kettenverschleiss zu haben. Die Kilometerleistung einer Kette kann man kaum vernünftig benennen, da es von zu vielen Parametern abhängt. Welche Kette ist es genau, in welchem Wetter wird sie gefahren, wie gut wird sie gepflegt, welche Kräfte wirken auf die Kette,…? Daher kann eine Kette 6000 Km halten oder bereits nach 1000 Km runter müssen.

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Benötigte Teile und Werkzeug

Ab ca. 2500 – 3000 Km sollte man mal die Längung der Kette messen. Hierzu gibt es verschiedene Kettenverschleisslehren auf dem Markt. Mit die bekannteste Kettenverschleisslehre ist der Rohloff Caliber (siehe Titel-Bild). Kostet nicht viel, hält ewig.

Zeigt die Kettenverschleisslehre an, dass die Kette zu lang ist, muss sie runter und durch eine neue Kette ersetzt werden.

Man benötigt nicht viel Werkzeug zum Kette wechseln:

  • Kettennieter
  • Zange
  • Neue Kette

Kette entfernen

Zum Arbeiten nutzt man am einfachsten einen Montageständer. Der Kettenwechsel geht jedoch zur Not auch ohne.

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Kettenniet herausdrücken

Gerade für das Entfernen der Kette lohnt es sich Einmalhandschuhe anzuziehen. Die Kette ist meist schmierig und man kann sich so ein wenig Sauerei ersparen.

Zunächst schaltet man vorne auf das grosse Kettenblatt, hinten auf das kleinste Ritzel. Somit ist die Kette am weitesten vom Rahmen entfernt und man hat genug Platz den Kettennieter vernünftig anzusetzen. Mit diesem drückt man an beliebiger Stelle einen Kettenstift aus der Kette. Danach kann man diese vom Kettenblatt nehmen und hinten aus den Schaltröllchen herausfädeln.

Es lohnt sich das vorsichtig zu machen, damit die Kette nicht an den Rahmen schlägt und einen kleinen Lackschaden verursacht.

Neue Kette montieren

Neuen Ketten sind sauber, lediglich mit ein wenig Öl versehen. Auch hier können Handschuhe Sinn machen. Ich persönlich mache den Teil ohne Handschuhe.

Shimano und SRAM Schaltungen können beide sowohl mit Shimano als auch mit SRAM Ketten gefahren werden. Es passt beides. Zusätzlich gibt es auch noch weitere Anbieter von Ketten für diese beiden Schaltungssysteme. Die Ketten unterscheiden sich primär im Gewicht und oft analog dazu in der Haltbarkeit. Eine sehr leichte Kette hält oft weniger lange. Ich bevorzuge auch an SRAM Schaltungen Ketten von Shimano (Ultegra). Sie sind in der Regel leiser. Aber für was man sich entscheidet ist Geschmacksache. Da man ja doch immer wieder mal wechseln muss, kann man hier ab und zu ja auch mal was Neues ausprobieren.

Die Hauptarbeit bei der Kettenmontage ist das richtige Ablängen der Kette.

SRAM und Shimano geben hier unterschiedliche Methoden zum Ausmessen der Länge vor:

Kettenlänge bei Shimano bestimmen

Bei Shimano liegt der Kette ein Nietstift bei, welcher später zum Verschliessen der Kette genutzt wird.

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Kette zusammenführen und Länge abmessen

Man legt die Kette vorne auf das grosse Kettenblatt. Hinten schaltet man auf das kleinste Ritzel, legt die Kette darauf und fädelt diese durch das Schaltwerk.

Nun zieht man die Kette unten zusammen bis die Schaltrollen hinten exakt übereinander stehen. Genau an der Stelle muss bei Kette gekürzt werden. Hier muss man natürlich darauf achten, dass nach dem Kürzen an einem Ende der Kette eine Aussenlasche und am anderen Ende eine Innenlasche über bleibt. Sonst wäre ja ein Verbinden per Nietstift nicht möglich.

Wenn man gut darauf achtet, dass die Schaltrollen übereinander stehen, funktioniert dies ganz genau. Wer vor dem Kürzen ganz sicher gehen will, kann die beiden extremen Schaltpositionen kurz testen.

Bei Gross/Gross darf die Kette den Schaltkäfig nicht vollständig spannen. Sonst ist die Kette zu kurz.

Bei Klein/Klein muss der Schaltkäfig noch leicht gespannt sein und darf nicht oben an der Kette schleifen. Sonst ist die Kette zu lang.

Passt alles, merkt man sich genau die Stelle, wo die Kette abgelängt werden muss. Also welcher Nietstift entfernt werden muss.

Kettenlänge bei SRAM bestimmen

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Gebogener Draht zum Kette Halten (Eigenbau)

Bei SRAM liegt ein Kettenschloss dabei (Power Lock). Es ersetzt eine Aussenlasche. Ist es einmal geschlossen, darf es gemäss SRAM nicht geöffnet und erneut verwendet werden.

Man legt die Kette vorne über das grosse Kettenblatt. Hinten legt man es ebenfalls über das grosse Ritzel. Man fädelt die Kette NICHT durch die Schaltrollen.

Nun zieht man die Kette zusammen. An der Stelle, wo sie zusammenkommt rechnet man noch eine Innenlasche hinzu. Es sollten nach dem Kürzen der Kette auf beiden Seiten eine Innenlasche über bleiben, welche dann mit dem Kettenschloss verbunden werden.

Auch hier kann man die oben angeführte Probe machen, wenn man der Methode nicht ganz traut.

Kette ablängen

Nun wird die Kette mit dem Kettennieter an der ausgemessenen Stelle getrennt.

Für die folgende Montage ist es wieder am einfachsten, wenn der Umwerfer auf dem grossen Kettenblatt und das Schaltwerk auf dem kleinsten Ritzel steht.

Shimano Kette zusammenfügen

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Kettenniet eindrehen

Bei Shimano Ketten ist darauf zu achten, ob sie eine Laufrichtung haben. Bei einigen Modellen ist es so, dass die gestanzte Schrift auf der Kette nach Aussen zeigen muss.

Den Nietstift auf der Spitze mit einem Tropfen Kettenöl versehen. Nun fädelt man die Kette durch das Schaltwerk. Man zieht unten die Kette zusammen und führt den Nietstift durch die Aussen- und Innenlasche per Hand ein. Hilfreich ist hierbei ein gebogener, starker Draht (Siehe Foto), mit welchem man die Kette feststellen kann um beide Hände zum Arbeiten frei zu haben. Diesen einfach von oben in zwei Kettenglieder einhaken und damit die Kette zusammenhalten. Dann kann man unten drunter prima arbeiten.

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Rest vom Niet abbrechen

Nun wird der Nietstift mit dem Kettennieter eingedreht. Darauf achten, nicht zu weit zu drehen. Man merkt jedoch gut am Widerstand, wann der Nietstift richtig sitzt.

Danach wird nun noch mit einer Zange der überstehende Teil des Nietstifts abgebrochen.

Es sollte als letzte Arbeit noch geschaut werden, ob das Kettenglied am Nietstift leicht beweglich ist. Wenn nicht, kann man dieses durch seitliches, leichtes hin und her biegen erreichen. Meist passt es aber ohne das man nacharbeiten muss.

SRAM Kette zusammenfügen

Auch bei SRAM Ketten vereinfacht ein gebogener Draht die Arbeit. Statt dem Nietstift wird hier das Kettenschloss von vorne und hinten eingesetzt und ineinander geschoben.

Um es zu ganz schliessen dreht man es am einfachsten mit der Kurbel durch die Schaltrollen nach oben kurz bis vor das Kettenblatt. Nun zieht man die Hinterradbremse und bringt Druck in Fahrtrichtung auf die Kurbel. Hierdurch wird das Kettenschloss, meist mit einem gut hörbaren Klick, geschlossen.

Weiteres

Kette wechseln Shimano/Sram workshops tests technik Werkstatt SRAM Shimano Kettenwechsel Kettenverschleiss
Neue Ultegra Kette mit Kettenniet

Man spricht zwar vom Kettenniet. Es ist aber so, dass mit den genannten Methoden die Kette nicht wirklich vernietet wird. Hierfür würde man einen „richtigen“ Kettennieter wie den Rohloff Revolver benötigen. Aus meiner Erfahrung reichen aber die Standardmethoden der Kettenmontage völlig aus. Ob man einen Nietstift bevorzugt oder ein Kettenschloss ist Geschmacksache. Falls ich eine Kette, welche noch nicht verschlissen ist öffnen muss, nutze ich in der Regel zum wieder verschliessen dann ein Kettenschloss.

Auch für Kettenprobleme unterwegs habe ich meist ein Schloss dabei. Das macht natürlich nur Sinn, wenn man am Werkzeug einen Kettennieter hat. Auf unseren Reisen hat das aber schon manchem Teilnehmer die Weiterfahrt nach einem Kettenriss ermöglicht.

Man kann auch eine Shimano Kette mit einem SRAM Kettenschloss schliessen. Hier muss man bei Kürzen daran denken, dass in dem Fall das Schloss eine Aussenlasche ersetzt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.