Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe Alpen
Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe Alpen

Wer den Namen des südlichsten österreichischen Bundestlandes Kärnten hört, denkt unweigerlich an die vielen Seen. Doch nicht nur zur Erholung, sondern auch zur sportlichen Betätigung eignet sich Kärnten hervorragend und macht laut Werbung “Lust am Leben” – im Sommer wie im Winter. In Kärnten, genauer rund um Villach, fand 1987 immerhin die erste Straßenrad-WM in Österreich statt. Was liegt also näher als dieses Bundesland selbst mit dem Rennrad zu erkunden?

Topographie des Radlandes Kärnten

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenEingebettet zwischen den Zentral- und Südalpen liegt Kärnten im Süden Österreichs. Die bekannten Badeseen, wie etwa der Wörthersee, der Ossiacher See, der Millstätter See oder der Klopeiner See befinden sich in der Mitte zwischen diesen beiden Gebirgszügen und damit großteils in einer Beckenlage.

Die Zentralalpen reichen im Norden des Bundeslandes von den vergletscherten Gipfeln der Hohen Tauern mit dem Großglockner über die sanfteren Nockberge bis zu den Gurk- und Lavanttaler Alpen. Die schroffen Gipfel der Südalpen unterteilen sich in Karnische Alpen, Karawanken und Steiner Alpen, direkt an der Grenze zu Italien und Slowenien.Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe Alpen

Die Rennradregion

Die Topographie des Bundeslandes lässt die Vielfalt der Rennradtouren in Kärnten nur erahnen. Je nach Fahrertyp, Lust und Laune kann aus bekannten hochalpinen Passbefahrungen, kleineren Übergängen und fast flachen Runden in Seenähe gewählt werden.

Die Pässe und Anstiege im Norden Kärntens

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenMit der Großglockner Hochalpenstraße und der Nockalmstraße liegen zwei der wohl bekanntesten Passstraßen Österreichs im Norden des Bundeslandes. Daneben gibt es unzählige kleine, steile Stichstraßen, meist Werkstraßen des Energieversorgers Kelag, die ebenfalls in Höhen von über 2000 m führen. Hier ist Einsamkeit garantiert.

Doch auch die unbekannteren Übergänge im Norden lohnen eine Befahrung. Der Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenSchönfeldsattel etwa lässt sich gut in eine Runde über die Nockalmstraße und die Turracher Höhe einbauen. Ebenso lohnen die drei Straßen über die Hochrindl oder die kleineren Straßen über Pisweg und den Gunzenberg eine Befahrung.

Die Pässe und Anstiege im Süden Kärntens

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenIm Süden Kärntens lohnt sich etwa eine Runde über den Schaidasattel oder eine Umrundung der Steiner Alpen mit Ausflug nach Slowenien und Befahrung von Seeberg- und Paulitschsattel. Sehr sportliche Fahrer wandeln etwa auf den Spuren des SuperGiroDolomiti und nehmen vom Gailtal aus die Runde über den Plöckenpass, Forella Lius, Lanzenpass und Nassfeld mit Ausflug nach Italien in Angriff. Die Hausberge der Villacher, der Dobratsch, und der Spittaler, das Goldeck, locken mit bemauteten Straßen bis knapp unter den Gipfel.

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenFlache und hügelige Mitte Kärntens

Wie schon erwähnt liegt zwischen den Bergen ein großes Becken, in dem neben den Seen auch die zwei größten Städte Klagenfurt und Villach liegen. Während der Sommersaison lohnt es sich hier, bei Rennradrunden möglichst auf Nebenstraßen und Güterwegen zu bleiben, um dem Verkehr etwas auszuweichen. In der Vor- und Nachsaison lohnt sich jedoch durchaus auch eine flache Umrundung Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe Alpender Seen oder gleich mehrere Seeuferstraßen zu einer großen Runde zu kombinieren. Die Runde des Ironman-Austria über das Südufer des Wörthersees und den Rupertiberg lohnt sich etwa im Herbst. Wer hier nicht auf Anstiege verzichten will, sollte unbedingt den Aussichtsturm am Pyramidenkogel und die keltlisch-römischen Ausgrabungen am Magdalensberg ins Auge fassen, denn beide erreicht man auch mit dem Rennrad.

Rennradveranstaltungen in Kärnten

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenIm Lauf der Jahre konnten sich in Kärnten einige Radveranstaltungen, verteilt über die gesamte Saison etablieren. Immer größerer Beliebtheit erfreute sich zuletzt der Kärnten Radmarathon mit Start und Ziel in Bad Kleinkirchheim über die Nockalmstraße im Frühsommer. Sowohl die Lienzer Dolomitenradrundfahrt als auch der SuperGiroDolomiti führen Mitte Juni teilweise durch Kärnten.

Der Legrand Jedermanncup des ARBÖ ASKÖ RC Feld am See vereint mehrere kurze Bergrennen und Einzelzeitfahren zu einer Gesamtwertung, aber selbstverständlich kann man auch nur an einem der Rennen teilnehmen.

Kärnten   Lust am Radfahren reviere reisen touren Rennradrevier Österreich Kärnten Alpenpässe AlpenRadsport als Zuseher erleben kann man Anfang Juli, wenn die Österreich Rundfahrt in Kärnten Station macht, zuletzt wurden regelmäßig die Großglockner Hochalpenstraße und die Villacher Alpenstraße auf den Dobratsch befahren.

Nicht nur um Radfahren geht es traditionell Ende Juni/Anfang Juli, wenn in und um Klagenfurt und den Wörthersee der Ironman Austria ausgetragen wird.

Fazit

Ein Ausflug nach Kärnten bietet unzählige verschiedene Möglichkeiten für Radtouren, einige davon sind auf der Seite der Kärnten-Werbung unter dem Slogan “Lust am Leben” beschrieben. Eines sollte dabei auf jeden Fall aufkommen: Lust am Radfahren! Natürlich sind auch wir in Kärnten unterwegs, etwa mit der Rennradreise SuperGiroDolomiti und dem Rennrad Alpencross Passau-Trieste.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.