Garmin Vorbau Halter für Aero Lenker tests technik Test Rennradteile GPS Garmin Erfahrungen
Garmin Vorbau Halter für Aero Lenker tests technik Test Rennradteile GPS Garmin Erfahrungen

An meinen Rädern fahre ich aus Überzeugung einen flachen Aero Lenker von Enve. Weniger wegen des Winds, mehr, da mir bei diesem die Oberlenkerhaltung extrem zusagt.

Ein Nachteil dieses Lenkers ist, dass im sehr kleinen Klemmbereich des Vorbaus kein Platz mehr bleibt einen normalen Garmin Aero Halter (Aero Mount) anzubringen. Da ich den Garmin jedoch unbedingt vor dem Vorbau haben möchte, war dies bisher nur mit einem Enve Vorbau plus Enve Garmin Halter möglich. Da ich jedoch nicht für allen Räder auch noch einen neuen Vorbau kaufen wollte, sass der Garmin bei zwei Rädern noch auf dem Vorbau.

Der Edge Mount Shop

Durch Zufall stiess ich im Internet auf ein Foto eines Garmin Vorbauhalters an einem Ritchy Vorbau. Kannte ich noch nicht. Ich rief die Webseite auf und fand einen Shop, welcher Alu Garmin Halter für verschiedene Vorbauten anbietet und wohl auch selber herstellt.

Der Edge-Mount Shop.

Garmin Vorbau Halter für Aero Lenker tests technik Test Rennradteile GPS Garmin ErfahrungenIch fand schnell den passenden Halter für meine beiden Vorbauten, welche bisher ohne Garmin Halter waren. Der Teil, auf dem der Garmin sitzt ist bei allen Haltern gleich. Lediglich die Seite, welche an den Vorbau geschraubt wird, ist verschieden. Hier ist der Abstand der Verschraubung passend zum Schraubenabstand verschiedenster Vorbauten gehalten.

Im Shop kann man entweder nach Marke und Modell wählen oder nach Abstand der Schrauben am Vorbau (Mass Mitte Schraube – Mitte Schraube in mm). Zusätzlich kann man noch zwischen zwei Längen wählen: “Normal” für alle Garmin Edge ausser dem Edge 1000. Und XL für den Edge 1000 (Da passen natürlich auch die anderen Edge rein. Haben in dem Fall nur einen grösseren Abstand zum Lenker).Garmin Vorbau Halter für Aero Lenker tests technik Test Rennradteile GPS Garmin Erfahrungen

Die Seite ist auf Englisch mit eingestreuten dänischen Worten im Shop Bereich. Der Hersteller sitzt in Dänemark, bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten und versendet in einige Länder. Komischerweise ist Deutschland nicht in der Auswahlliste. Da müsste man den Hersteller wohl anfragen ob das bewusst ist. Die Schweiz wiederum ist drin und der Versand erfolgt hierher sogar kostenlos.

Ich wagte also eine Bestellung und hatte bereits 5 Tage später einen gepolsterten Umschlag mit den beiden Haltern im Briefkasten. Schlicht beide Halter mit je zwei langen Schrauben. Kein Lieferschein, keine Werbung, kein Extramüll, eigentlich nur dass, was man am Rad benötigt.

Die Halter sind schlicht Schwarz, sehen wertig und stabil aus, haben keine scharfen Kanten und der Garmin rastet fest und klar ein. Der erste Eindruck ist gut.

Garmin Vorbau Halter für Aero Lenker tests technik Test Rennradteile GPS Garmin ErfahrungenDie Montage am Rad funktioniert auch problemlos. Jeweils die unteren beiden Schrauben des Vorbaus raus, Garmin Aero Halter mit den neuen Schrauben und Drehmoment Schlüssel anbringen. Fertig.

Der Preis ist mit Eur 52,- sicherlich nicht günstig. Der original Enve Garmin Aero Mount ist sehr vergleichbar und kostet mit Eur 39.- bis Eur 45.- je nach Händler etwas weniger. Den gibt es aber halt nur für einzelne Enve Vorbauten. Ein qualitativ vergleichbarer K-Edge XL Halter für die Befestigung eines Garmin Edge 1000 am Lenker kostet UVP z.B. Eur 44,90. Alle Alu Halter bewegen sich also in ähnlichen Preisebenen.

Hier bekommt man für sehr sehr viele Vorbauten einen guten Garmin Aero Mount. Für Rennradfahrer, welche den Garmin am Vorbau anschrauben wollen oder gar müssen, ist dies sicher eine gute Adresse.

Die Haltbarkeit werde ich in den nächsten Wochen auf Cycling Adventures Reisen an der Côte d’Azur und in Ligurien testen können… ich werde berichten…

 

4 Kommentare

    1. Lutz Autor

      Hallo Sascha

      Danke.. Tyskland 😉

      Erfahrungen gibt es. Er funktioniert sehr gut. Ich habe 2 Stück. Einer ist etwas knapp gefrässt. Da geht der Edge etwas schwerer rein. Dadurch sitzt er jedoch dann wirklich bombenfest. Ist aber kein grosser Kritikpunkt.
      Der andere geht leicht rein, schnappt gut ein und hält auch bombenfest.

      Man sollte sich nicht drauf stützen. Da es Alu ist, würde sich da sicher bei entsprechender Kraft was nach unten verbiegen.

      Ich bin definitiv zufrieden.

      Gruss, Lutz

      Antworten
  1. Mathias

    Ich würde von der Nutzung dieser Halter aus Alu grundsätzlich abraten.
    Wir sind uns wohl einig, dass sie aus ästhetischen und technischen Gründen das Nonplusultra darstellen. Aber nach 6000 km mit dem Edge 1030 und einem dieser Halter hat es gleich zweimal die geräteseitigen Haltenasen des Garmins zerlegt. Glücklicherweise wurden beide Geräte anstandslos durch den Händler ersetzt (und daher letztlich wohl durch Garmin selbst). Einer der Gründe dürften wohl die im Vergleich zum Gewicht des Edge eher mickrig ausgelegten Haltenasen sein. Garmin hat diese Art der Befestigung bereits seit vielen Jahren unverändert übernommen, gleichzeitig aber ist das Gewicht der Fahrradcomputer gestiegen.
    Diese Tatsache in Kombination mit der fehlenden Flexibilität eines Aluminiumhalters, der Verlängerung des Hebels durch die Anbringung deutlich vor dem Lenkervorbau und evtl. der materialtechnische Einfluss des gefrästen Aluminium (Stichwort fehlende Rundungen -> Kerbwirkung von 90° Winkeln der Aluhalterung im Kunststoff des Edge) führen wohl zu einer Häufung dieser Defekte. Es ist wohl so selbstverständlich, dass ich es eigentlich nicht erwähnen müsste, dass den jeweiligen Defekten kein Sturz o.ä. unsachgemäße Behandlung vorausging. Alles, was es bei mir dafür brauchte war ein deftiges Schlagloch bzw. ein paar Kilometer auf niederländischen Klinkerstraßen. Bei einem Gerät, für dessen Gegenwert sich mancher ein Familiengebinde Full Suspension-Baumarktmountainbikes zulegt, hätte ich einerseits soviel Robustheit erwartet, dass ich problemlos täglich zwischen Paris und Roubaix pendeln kann, andererseits scheint der Aluminiumhalter seinen Beitrag zum Versagen des Edge dazu zu leisten, so dass man dies nicht allein auf selbigen abwälzen kann.

    Antworten
    1. Lutz Autor

      Hallo Mathias

      Danke für den Input. Interessanterweise stattet Hammerhead die Karoo Nutzer aktuell genau aus dem Grund mit neuen, wohl stärkeren “Haltenasen” aus. Einige Karoo Nutzer hatten ebenfalls das Problem von gebrochenen Kunstoffteilen und somit Sturz des Geräts auf den Asphalt.
      Ich fahre einen meiner Alu Halter nun bereits weit über 10’000 Km ohne Bruch. Was aber ja nicht bedeutet, dass dies nicht bei der nächsten Tour passieren kann.
      Das scharfe Alukanten und weniger Nachgibigkeit die Belastung auf die Haltenasen des Edge verstärken, kann ich mir auch gut vorstellen.
      Von daher Danke für die Infos. Da muss jeder für sich entscheiden, ob er das Risiko für die hübsche Optik eingehen will.
      Gruss, Lutz

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.