Furkajoch   Bödele Rennrad Tour reisen touren Vorarlberg Rennradtour Pässe Österreich
Furkajoch   Bödele Rennrad Tour reisen touren Vorarlberg Rennradtour Pässe Österreich

Die Region Vorarlberg in Österreich, unmittelbar an der Schweizer Grenze, bietet einige schöne Tourenmöglichkeiten. Eine sehr klassische Runde ist jene über das Furkajoch und über das Bödele (Losenpass). Dazwischen “nimmt” die Tour noch die Schnepfegg mit. Ein kleiner, unbedeutender aber hübscher Anstieg.

Gerade bei Urlauben am Bodensee, sei es von Konstanz ausgehend oder Bregenz, ist Hohenems schnell erreicht und die Tour ist mit rund 90 Kilometern kurz genug um sie auch nach dem Urlaubs-Frühstück noch gut mit An- und Abfahrt bewältigen zu können.

Startet man im Rheintal, ist Hohenems ein guter Startort. Von hier kann man sich bis Rankweil noch einige Kilometer warmfahren, bevor der lange Anstieg hinauf auf das Furkajoch beginnt. Bei Götzis biegt die Tour bereits von der Hauptstrasse ab und es folgen erste Höhenmeter. Wer sich dieses noch sparen möchte kann auch auf der Hauptstrasse weiterfahren und folgt in Rankweil der Beschilderung “Laternsertal”. Der kleine Abstecher lohnt sich aber, führt er doch bereits schön ruhig durch ein schattiges Seitental nach Rankweil.

Das Furkajoch

Furkajoch   Bödele Rennrad Tour reisen touren Vorarlberg Rennradtour Pässe ÖsterreichVon 500 MüM gilt es 1260 Höhenmeter bis zum Pass auf 1’761 MüM zu bewältigen. Verteilt auf gut 21 Kilometer Länge sieht dies zunächst recht übersichtlich aus. Man kann den Anstieg aber gut in 3 Teile mit je 7 Kilometern gliedern. Der Auftakt ist gleichmässig und pendelt um 6-7% Steigung. Es werden hier drei kurze Tunnel durchfahren, so dass zumindest ein Rücklicht sinnvoll ist. Es folgt ein ebenfalls 7 Kilometer langes Wegstück mit mässiger bis gar keiner Steigung. Gegen Ende dieses Stücks gibt es sogar eine kurze Zwischenabfahrt. Nun folgt der steilste Teil. Auf wiederum 7 Kilometern klettern die Steigungsprozente deutlich über die 10% Marke. Lediglich in einem Zwischenteil wird es flacher, so dass kurzes Ausruhen möglich ist.

Der Anstieg führt durch das Laternsertal. Im unteren Teil ist er noch recht schattig, da er viel durch Wald führt und auch das Tal recht eng ist. Im oberen, sehr steilen Teil kommt man in offenes Gelände, der Blick wird weiter aber auch der Sonne ist man hier stark ausgesetzt.

Es ist eine schmale Strasse, welche erst vor wenigen Jahren gebaut wurde. Verkehrstechnisch ist sie eher unwichtig, so dass das Verkehrsaufkommen gering ist. Lediglich Motorradfahrer suchen ähnlich wie wir Rennradfahrer solch ruhige Passstrassen.

Oben am Pass befindet sich ein bewirtschafteter Kiosk. Es lohnt sich hier auch die Aussicht zu geniessen. Nach Westen, zurück in Richtung Rheintal. Nach Osten in Richtung Damüls und dem Glatthorn.

Furkajoch   Bödele Rennrad Tour reisen touren Vorarlberg Rennradtour Pässe ÖsterreichDie Abfahrt führt auf  sehr guter Strasse zunächst hinunter nach Damüls. Hier biegt man Links ab in Richtung Au. Der weitere Strassenverlauf ist ebenfalls in sehr gutem Zustand. Eine zügige Abfahrt bringt uns hinunter nach Au. Richtung Melau geht es einige Zeit auf der Hauptstrasse weiter, die jedoch auch selten viel Verkehr aufweist.

Schnepfegg

Als kleinen Extrahügel fahren wir über die Schnepfegg, welche mit 891 MüM ein paar  zusätzliche Höhenmeter bietet. Es ist ab Schnepfegg ein kurzer, schöner Anstieg. Kurz vor dem höchsten Punkt liegt ein Restaurant mit guter Aussicht, das Berghaus Kanisfluh. Hübsche Aussicht und gute, kleine Speisen bieten einen guten Grund, hier einen Mittagsstop einzulegen.

Vom höchsten Punkt geht es auf kleiner Strasse wieder hinunter zurück ins Tal. Wir folgen der Bregenzerach, bis wir bei Bersbuch nach Links abbiegen. Es geht nun hoch nach Schwarzenberg, wo wir auf die Strasse hoch auf das Bödele treffen. Vom Tal aus sind gut 7,5 Kilometer mit 520 Höhenmetern zu bewältigen, bevor der aussichtsreiche Pass auf 1’140 MüM erreicht ist.

Das Bödele (Oft auch als Losenpass bezeichnet)

Auch das Bödele ist nicht sehr verkehrsreich und daher angenehm zu befahren. Grund ist die Bregenzerwald-Bundesstrasse, welche etwas nördlich gelegen viel Verkehr von diesem Pass abzieht.

Am Pass angekommen bietet der Rückblick in das Tal der Bregenzerach ein schönes Panorama. In die andere Richtung öffnet sich der Blick ins Rheintal und vor allem auf den Bodensee. Ein wunderschöner Aussichtspunkt.

Nun folgt eine schnelle und gute Abfahrt hinunter nach Dornbirn, wo die Hauptstrasse 190 erreicht wird. Dieser folgen wir nun flach zurück nach Hohenems, nicht mehr so hübsch wie der Rest der Runde aber schnell abgespult.

Hinter uns liegt eine landschaftlich tolle Runde mit ca. 2’200 Höhenmetern und 90 Kilometern. Eine mittlere Länge, die man ambitioniert als Halbtagestour fahren kann oder auch gemütlich mit mehreren Stops als Tagestour.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.