Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero
Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero

Abbild aus der Garmin Connect Web Software

Mit der neuesten Firmware 4.04 bringt Favero für die Powermeter Pedale Favero Assioma Uno und Duo die von einigen schon länger erwarteten oder erhofften IAV Cycling Dynamics Auswertungen.

Die Leistungsmesspedale Favero Assioma haben wir bereits vor einigen Monaten hier vorgestellt. An der Zufriedenheit und Zuverlässigkeit hat sich seit dem nichts verändert.

Favero nutzt anders als Garmin eine offene Version der Cycling Dynamics, eben die IAV (Instantaneous Angular Velocity) Cycling Dynamics. Letztlich werden die Ergebnisse aber wie bei Garmin auch im Gerät ausgelesen und in die vom Garmin erstellte fit Datei gespeichert.

Um von den neuen Funktionen profitieren zu können muss über die Favero Smartphone App zunächst das Update auf die neueste Version (aktuell 4.04) erfolgen.

Nutzt man einen Garmin Edge als Radcomputer, aktiviert man in den Aktivitätsprofilen, dort wo man es auch während der Fahrt nutzen möchte, unter Trainingsseiten als nächstes die Cycling Dynamics Seite.

Zusätzlich muss man je nach Garmin Modell nach der Installation in den Einstellungen der Assioma Pedale im Sensor Menü des Garmin Edge noch per ON/OFF Schalter angeben, welche Werte man ausgelesen haben möchte.

In Garmin Connect werden diese neuen Werte nach dem Update automatisch mit angezeigt. Hier gibt es auch einen eigenen Unterpunkt “Cycling Dynamics”.

Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero
Abbild aus der Garmin Connect Web Software

Was bringt IAV Cycling Dynamics?

Bisher konnten die Favero Assioma Pedale folgende Werte ausgeben:

  • Power (Die aktuell erbrachte Leistung in Watt)
  • Power Balance (Die Kraftverteilung Links/Rechts in %)
  • Cadence (Die Trittfrequenz in Umdrehungen pro Minute in rpm)
  • Torque Effectiveness (Positive Kraft, welche das Pedal nach unten bewegt in %)
  • Pedal Smoothness (Gleichmässigkeit der Tretbewegung in %)

Hinzu kommen nun 2 neue Werte:

  • Power Phase (Bereich in dem die Kraft auf das Pedal gebracht wird in Grad)
  • Rider Position (Zeit im Sitzen oder im Stehen in Std.:Min:Sek)

Ein weiterer Wert, welcher vom Garmin Vector ausgelesen werden kann, ist in den IAV Cycling Dynamics nicht enthalten, der Platform Center Offset. Dieser gibt an ob die Kraft genau senkrecht auf das Pedal gebracht wird und kann zum genauen Einstellen der Cleats über der Pedalachse genutzt werden.

Power Phase

Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero
Abbild aus der Garmin Connect Web Software

Die Grafik der Power Phase gibt Aufschluss darüber, in welchem Bereich einer kompletten 360° Kurbelumdrehung eine positive Krafteinwirkung stattgefunden hat. Der Bereich Peak Power gibt an, wo die grösste Kraft gewirkt hat.

Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero

Schaut man nun noch in die Statistiken, kann man ablesen, welche Unterschiede zwischen rechtem und linken Bein während der Fahrt vorhanden waren.

Man sieht hier, dass die linke Phase später beginnt und früher endet als die des rechten Beins.

Auch die maximale Phase setzt später ein.

Dies ist sicherlich mit ein Grund für die unterschiedliche Kraftverteilung von 48%/52%.

Zeit im Stehen/Sitzen

Favero Assioma nun mit IAV Cycling Dynamics tests technik Update Leistungsmesser Garmin Firmware Favero

In den Statistiken von Garmin Connect kann man darüber hinaus auch noch die durchschnittlich erbrachte Leistung im Stehen und im Sitzen sowie die jeweils maximal erbrachte Leistung auslesen.

Hier wird die effektive Zeit angegeben, welche man im sitzend Fahren und im stehend Fahren verbracht hat.

Fazit

Für Rennradfahrer*innen, welche sich gerne und gezielt mit den Daten, welche die Favero Assioma ausgeben, auseinandersetzen bringt das Update sicher einen Mehrwert. Wer möchte kann so an seiner Trittbewegung feilen, kann auch während der Fahrt die Daten am Garmin ablesen.

Bei meinem Entscheid statt Garmin Vector 3 die Favero Assioma zu kaufen und zu nutzen hat mich tatsächlich die fehlende Funktion der Cycling Dynamics kurz zögern lassen. Letztlich hatte ich für mich aber beschlossen, dass ich gut ohne diese auskommen kann.

Dass Favero dies nun mit der offenen Version der IAV Cycling Dynamics per Update einbaut schliesst nun für mich nun auch diese Lücke. Natürlich wäre auch Platform Center Offset noch schön, das scheint die Hardware der Favero aber nicht herzugeben (?).

Meinen Entscheid, die Favero Assioma zu kaufen habe ich bisher übrigens keine Sekunde bereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.