Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test Erfahrungen
Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test Erfahrungen

Auch in einer großen Wohnung gibt es irgendwann nicht mehr genug Platz, um alle Fahrräder einfach an die Wand zu lehnen. In einer kleineren Stadtwohnung ist dies spätestens beim 2. Rad der Fall.  In meiner ehemaligen 1-Zimmer-Studentenbude hingen deshalb irgendwann 3 Räder an der Wand, nachdem der Keller schon voll war.Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test Erfahrungen

Inzwischen haben wir eine Wohnung mit viel Platz, aber halt nicht an den Wänden. Ich stand also wieder vor der Frage, wie ich unsere Räder so “umfallsicher” wie möglich unterbringe und habe dafür für mich neue Fahrradständer getestet. Meine Erfahrungen möchte ich gerne an euch weitergeben. Deshalb findet ihr hier nun eine kleine Übersicht über die Fahrradständer, die ich ausprobiert und für mehr oder weniger gut befunden habe.

Einen Teil meines aktuellen Rennradsetups seht ihr rechts im Bild.

Pro Stor Folding Rack II Wandhalterung

UVP: 14,95 €

Dieser einfache und preiswerte Wandhaken lässt sich mit zwei ordentlich dicken Schrauben gut an einer stabilen Wand befestigen. Die Wand sollte zumindest das am Ende des Hakens  hängende Rad halten können. Der Versuch, den Halter in einer Billigputzwand anzubringen und dann etwas zu belasten, endete bei einer Bekannten mit einem Krater in der Wand.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenSofern aber die Wand als Grundvoraussetzung passt, kann bei ordentlicher Bohr-/Schraubmontage ein Rad sehr stabil auf den beiden gummierten Trägerarmen abgelegt werden. Ein Carbonrad sollte allerdings mit einem Oberrohr ausgestattet sein, das auf der Unterseite nicht zu spitz zuläuft. Andernfalls riskiert ihr ggf. eine ungesunde hohe punktuelle Belastung. In diesem Fall dürfte diese Wandhalterung daher nicht ideal sein. Vorsichtige Naturen (wie ich) polstern die Arme in jedem Fall nochmal mit Rohrisolierung. Diese kann auch genutzt werden, um die Schräge bei einem extrem geslopten Rennrad auszugleichen.

Wenn der Haken einmal nicht benötigt wird, kann man ihn einfach hoch gegen die Wand klappen.

Als Radfan kann man mit den Haken ein Rad sogar im Wohn- oder Schlafzimmer hübsch zur Schau hängen, sofern die Mitbewohner mitspielen.

Fazit: Günstig, einfach zu verwenden, allerdings muss zur Montage gebohrt werden und ein Carbonrad sollte auf der Unterseite ein flaches Oberrohr haben.

Minoura DS-30BLT Hinterbauständer

UVP: 21,99 €

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDieser klassische Hinterbauständer ist von der Idee her simpel, günstig und qualitativ hochwertig. Das “Dreieck” lässt sich in zwei Richtungen ausklappen, so dass unterschiedlich große Hinterräder (Rennrad, MTB) eingespannt werden können. Das Einspannen besteht einfach darin, dass man auf der Schaltungsseite den Befestigungspunkt über den Schnellspanner legt und dann den gegenüberliegenden Befestigungspunkt auf der anderen Seite der Achse befestigt. Dabei muss der Ständer etwas auseinander gebogen werden (einfacher geht es, wenn man auf der Schaltungsseite beginnt).

So einfach die Idee, so unpraktisch ist Folgendes:

  1. Man benötigt recht viel Kraft, um den Ständer zum Einspannen soweit auseinander zu halten, dass das Hinterrad hineinpasst. Die Spannung ist nötig,  damit das Rad satt sitzt, aber eben für die Handhabung unpraktisch.
  2. Ideal wären drei Hände, damit das Fahrrad beim Einspannen gerade stehen bleibt. Eigentlich muss man also zu zweit arbeiten.
  3. Der Ständer kann nur bei Rahmen verwendet werden, die zwischen Schnellspanner und Sitz-/Kettenstreben genug Platz lassen. Ansonsten passt die Plastikumfassung nicht über den Schnellspanner.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenLetzteres ist eigentlich das K.o.-Kr­ite­ri­um für die meisten moderneren Carbon-Räder, die doch eher künstlerisch geformte Streben aufweisen. Wenn das Rad jedoch passt, dann steht es stabil.

Vorteil des Ständers: Man kann kleinere Reparaturen – wie Schaltung einstellen – sehr gut daran ausführen, da dass Hinterrad frei hängt.

Fazit: Günstig, leicht und stabiler Stand, der sogar für kleinere Reparaturen reicht. Allerdings passt nicht jeder Rahmen und die Benutzung ist etwas hakelig. Wenn der Ständer passt, ist er dennoch praktisch für unterwegs.

Minoura DS-532 Hinterbauständer

UVP: 39,99 €

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDieser Hinterbauständer unterscheidet sich vom vorherigen in der Aufhängung für das Hinterrad. Anstatt das Rad an der Hinterradachse einzuspannen, hängt man es einfach mit der linken Ketten- und Sitzstrebe in die dafür vorgesehenen, gut gummierten Haken ein. Wenn die Haken richtig positioniert sind, steht das Rad stabil und es lassen sich auch hier – da sich das Hinterrad frei bewegen kann – kleinere Reparaturen durchführen.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDie Haken sind wegen eines Schnellspannmechanismus leicht in der Position zu verstellen. Sie werden einfach hochgeklappt und sind dann verschieb- sowie drehbar. Die Gummierung ist wie ein Schuh über dem Haken angebracht, so dass der Mechnismus sehr leicht funktioniert. Allerdings ist es recht mühsam, die für den jeweiligen Rahmen beste Position der Haken zu finden, da man leider nicht einfach das Hinterrad in den untereren Haken einhängen und dann den oberen Haken verstellen kann.  Dies liegt daran, dass der Schnellspannmechanismus den oberen Haken nach oben klappt, so dass mit dem im unteren Haken eingehängten Rad wegen des Rahmens kein Platz zum Einstellen bleibt. Außerdem liegt unter dem oberen Haken eine Art (unnützer) Abstandshalter, der gerne beim Verstellen rausfällt.

Ansonsten ist der Ständer stabil gebaut, sehr gut verarbeitet und die Haken lassen genug Platz für fast alle nicht zu dicken Rohrdurchmesser. Wenn er nicht benötigt wird oder transportiert werden muss,  kann er mit nur einer Handbewegung sehr leicht flach zusammengeklappt werden.

Fazit: stabiler, qualitativ hochwertiger Hinterbauständer, der gut mitgenommen werden kann und auch für kleinere Reparaturen taugt. Allerdings ist das Einstellen der Hakenposition etwas fummelig, insbesondere wegen des Schnellspannmechanismus, d.h. man wird das damit “geparkte” Rad nicht so schnell wechseln wollen.

Topeak LineUp Stand Vorder-/Hinterradständer

UVP: 54,95 €

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDieser Ständer ist meine “Neuentdeckung”. Er kann problemlos aufgestellt und zusammengeklappt werden, so dass er sich sehr gut zum Mitnehmen eignet. Das Rad ist damit überall in nullkommanichts stabil abgestellt.

  1. Ausklappen, d.h. die vier auf der Unterseite gut gummierten Stützbeinchen ausschwenken und dann den Stabilisierungsarm mit der Feder – die stärker aussieht als sie ist – hochziehen und einrasten lassen,
  2. Vorder- oder Hinterrad satt hineinschieben,
  3. Stehenlassen.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenTatsächlich ist es so einfach – und stabil. Beim ersten Anblick fragt man sich noch: “Wie bleibt das stehen?”. Aber das ist dann eigenltich egal, denn das Rad steht! Sogar seitliches dagegenstoßen/drücken nimmt das Rad entgegen ohne umzukippen. Man muß schon leichten Zug außüben, um das Fahrad in entsprechender Richtung aus dem Ständer zu ziehen.

Zusammenklappen ist auch nicht viel schwieriger:

  1. Rad raus,
  2. Ausgeklappten Arm etwas nach hinten drücken, den gelben Arretierknopf drücken und zusammenlegen,
  3. Stützbeinchen rein und fertig.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDie Verarbeitung des Ständers ist, wie ich es von Topeak gewohnt bin, sehr gut. Da auch Funktionalität und Qualität überzeugen, ist der etwas gehobene Preis durchaus angemessen.

Fazit: Mein Favorit! Kompakt, relativ leicht, stabil, gut verarbeitet und einfach praktisch. Allerdings kann in der Halterung keine Schaltung einstellt werden. Obwohl das Rad sehr stabil steht, würde ich andere Arbeiten auch nicht zu ruppig ausführen – das Rad ist halt nur “eingesteckt”. Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut!

Topeak Dual-Touch Bike Stand Aufhängung

UVP: 199,95 € (für 2 Räder) /279,85 € (für 4 Räder)

Dieses geniale Aufhängungssystem von Topeak ist für das Parken der Räder in der Wohnung oder in der Garage ideal. Im Wesentlichen ist es eine deckenhohe Stange, an der in deFahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test Erfahrungenr Auslieferungsvariante je ein Rad am oberen Teil der Stange und ein Rad am unteren Teil der Stange in Doppelhaken eingehängt werden kann. Die Stange wird mit einem praktischen Schnellklemmmechanismuss (Fußklemmpedal zum Einrasten) zwischen Boden und Decke geklemmt und steht dann extrem stabil (vermutlich würde sie auch einen Poledance aushalten). Das System gibt es auch als freistehende Lösung mit 3-Bein-Fuß (Topeak TwoUp Bike Stand, UVP: 229,95 €), das ich jedoch nicht getestet habe.

Der Schnellklemmmechnismus funktioniert, wie erwähnt, sehr gut. Jedoch muss man erst einmal etwas experimentieren, um eine initiale Länge der Stange zu finden. Hierzu ist die Stange ausziehbar und mit einem Schnellspanner in der Länge fixierbar. Die initiale Länge ist wichtig, damit der Fußhebel zum Einklemmen durchgetreten werden kann und die Stange dann fest und vor allem senkrecht zwischen Decke und Boden steht. Nach einigen Versuchen hat man raus, wie’s funktioniert.  Erst wenn die Stange wirklich fest und gerade steht, ist das Aufhängen der Räder zu empfehlen. Eine Nachjustierung mit den aufgehängten Rädern ist nämlich kaum möglich.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenDie Stange wird mit 2 Aufhängungen (je ein Aufhängung für den oberen und untern Stagenbereich) geliefert. Es können jedoch bis zu 4 Aufhängungen befestigt werden, weshalb die Möglichkeit besteht, weitere nachzukaufen. Bei einem separaten Kauf von Aufhängungen sollte darauf geachtet werden, dass am unteren Teil der Stange eine andere Größe erforderlich ist als am oberen Teil (Topeak ThirdHook Hakeneinheit oben bzw. unten je UVP:  39,95 € – Achtung: Die extra Aufhängungen (oben, unten) für die freistehende (nicht getestete)TwoUp Variante sind wohl etwas anders, zumindest in der Farbe). Die Haken an den Aufhängungen fassen nahezu jeden Oberrohrdurchmesser und der Abstand der Haken ist mit einem Inbus leicht einstellbar – man will das Rad ja nicht unbedingt auf Anlötteilen ablegen. Auch der Winkel, in dem das Rad hängen soll, ist schnell eingestellt. Das ist auch sehr sinnvoll. Denn wenn – wie bei mir – 4 Räder am Ständer hängen, dann muss man etwas mit der Ausrichtung spielen, damit die Lenker der Räder auf der einen Seite und die Hinterräder der Räder auf der anderen Seite sich nicht gegenseitig “stören”. Aber das ist alles leicht hinzubekommen. Die Höhe und horizontale Ausrichtung der Aufhängung stellt man ebenfalls leicht ohne Werkzeug mit Hilfe eines Drehknopfs ein.

Fahrradständer – wohin mit dem Liebling? tests technik Zubehör Test ErfahrungenEin weiteres optionales Zubehör ist der Lenkerhaken: Man kann diesen zum Arretieren der Lenker (kennt man vom Montageständer) an jeden der Haken schrauben (Topeak Handle Bar Stabilizer für Dual-Touch+TwoUp Stand, UVP:  14,95 € pro Stück). Wenn sich der Lenker – wie oft bei Mountainbikes – leicht verdreht, ist das sicher praktisch. Aber Lenkerhaken sind nach meiner Erfahrung nicht wirklich nötig. Also erstmal ohne probieren.

Auch hier können vorsichtige Naturen die Haken mit Rohrisolierung und/oder Luftpolsterfolie extra polstern. Denn die Haken sind nur mit einer festen Gummierung versehen, die aber eigentlich vollkommen ausreichen sollte.

Eigentlich sehe ich an dem System keinen Nachteil: Das initiale Aufstellen der Stange braucht etwas Zeit und Geduld, ebenso wie die Ausrichtung der Haken für den Fall, dass man 3 oder 4 Räder einhängen möchte. Aber dies sollte ja nicht oft notwendig sein.

Fazit: Hervorragende, platzsparende Radaufhängung. Schnell montiert, sehr gute Qualität. Recht hoher Preis wie bei Toppeak üblich, aber sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für mich das ideale System!

2 Kommentare

  1. Frederik Autor

    Hallo Gregor,

    danke für die Info, die Halterung sieht wirklich sehr nett und dezent aus (hier noch die Herstellerseite zum Trelixx – Lixx RR-EL, falls die eBay Seite nicht mehr erreichbar ist ). Was ist da für ein Halterungsseil dran? Ist auf den Bildern schwierig zu erkennen.

    Natürlich gibt es sicher noch ein Haufen netter Halterungen, die hier aufgezählten hatte und habe ich halt in gebraucht.

    Gruß
    Frederik

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.