ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen Carbon
ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen Carbon

ENVE Road Aero SES Carbon Rennlenker

Der ENVE Road Aero SES Carbon Lenker gehört preislich sicher zu den teureren Rennlenkern. Neben dem sehr flachen Design bietet er mit der unterschiedlichen Breite am Ober- und Unterlenker eine Besonderheit, den sonst kein (?) Rennlenker bietet.

Im folgenden Artikel zeige ich meine Erfahrungen mit dem Lenker auf und gehe auf die von mir wahrgenommenen positiven und negativen Aspekte des Rennrad Lenkers ein.

Besonderheiten des Rennrad Lenkers

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonDer ENVE Road Aero SES Carbon Lenker ist zunächst wie viele andere Aero Lenker sehr flach, aerodynamisch konstruiert. Mit einem Drop von 127 mm und einem Reach von 77 mm hat er eine kompakte Bauform.

Das besondere am Lenker ist , dass er nach unten, zum Unterlenker hin, breiter wird. In Bremsgriffhaltung  greift man somit schmaler als bei einem herkömmlichen Lenker. Am Unterlenker wiederum greift man breiter.

Für die 42er Breite bedeutet es, dass er am Bremsgriff nur 37 cm breit ist. Somit verringert sich in dieser Position die Körperbreite, was sich auf den Luftwiederstand positiv auswirkt. Am Unterlenker sind es die vollen 42 cm, so dass man auf Abfahrten den Lenker wie gewohnt sicher im Griff hat.

Teilweise wird empfohlen, den Lenker eine Nummer grösser als gewohnt zu kaufen. Ich habe darauf verzichtet und habe dies nicht bereut. Die 42er Breite ist für mich auch in Bremsgriffposition angenehm zu fahren.

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonBesonders ist allerdings auch der Preis. Bekommt man ihn unter EUR 400.-, hat man schon ein Schnäppchen ergattert. Ist er das Wert? Für mich ist dies stets eine Frage, welche unbeantwortbar ist. Der Rennlenker sieht toll aus, fährt sich prima und ist toll verarbeitet. Es ist aber wie so viele Rennradteile kein Vernunftkauf sondern ein gewisser Luxus den man sich gönnt oder nicht.

Die Montage des Lenkers

Geliefert wird der Lenker in einer schlichten schwarzen Papppackung. Nach dem Auspacken hält man einen sehr gut verarbeiteten Lenker in der Hand. Keine scharfen Kanten. Die schwarzen Dekorelemente wirken sehr edel und heben sich schön vom Carbon ab.

Was auch sofort auffällt sind die Lenker Endkappen, welche bei ENVE in den Lenker integriert sind. Es sind Gummikappen, welche zur Lenkerbandmontage nach hinten umgestülpt werden. Ist das Lenkerband dran, werden sie zurückgestülpt und legen sich sauber über die Enden des Bands.

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonDie Züge werden beim ENVE Road Aero SES Carbon Lenker intern verlegt. Zum Steuerrohr hin hat er einen Einlass für Brems- und Schaltzug gemeinsam. Beim Bremsgriff sind zwei Löcher für jeweils einen Zug.

Kabel für elektrische Schaltungen passen ebenso hindurch wie Bremsleitungen von Scheibenbremsen.

Meine Erfahrung bei der Montage ist, dass es einfacher ist die Zughüllen im Lenker zu verlegen bevor dieser am Vorbau befestigt wird. Danach montiert man den Lenker, richtet ihn aus und positioniert die Bremsgriffe. Danach werden dann die Zughüllen passend abgelängt.

Bei Scheibenbremsen ist die Montage am Bremsgriff etwas schwieriger, da recht wenig Platz vorhanden ist und sich die Züge nicht sehr einfach verschieben lassen. Hier hat es sich bewährt, die Bremsleitung zuerst am Bremsgriff zu verschrauben und dann den Bremsgriff auf die zuvor schon aufgeschobene Schelle zu schrauben. Etwas kniffeliger als mit Zügen aber es geht.

Der passende Garmin Halter

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonKommen wir zum ersten Nachteil des ENVE Lenkers. Ich bin kein Fan vom Garmin GPS auf den Vorbau. Aus dem Grund nutzte ich bis dato den Garmin Aero Halter, welcher an den Rennlenker geschraubt wird und den Garmin so vor dem Vorbau positioniert. Das geht beim ENVE Road Aero SES Carbon Lenker leider nicht mehr. Da die flache Form sehr nah an den Vorbau heranreicht, ist kein Platz mehr am runden Mittelbereich um den Halter anzuschrauben.

Nutzt man einen originalen ENVE Vorbau, bietet ENVE hier eine optisch und funktional sehr schöne Lösung an. Den ENVE Aluminium Computer Mount. Er wird direkt am Vorbau befestigt. Hierfür liegen längere Schrauben dabei.

Klar ist natürlich, dass auch hierfür wieder einige Euro auf den Ladentisch gelegt werden müssen.

Der ENVE Road Aero SES Carbon im Einsatz

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonWie fährt sich der Lenker nun? Durch seine kompakte Bauweise ist er für mich was die Reichweite und “Tiefe” am Unterlenker angeht sehr gut. Ich hatte aber aus Erfahrung nach solch einer Geometrie gesucht.

Wie gesagt ist der Rennlenker an den Bremsgriffen deutlich schmaler als gewohnt. Dies ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Es ging bei mir jedoch recht schnell. Das es etwas unter Schulterbreite ist stört mich nicht. Im Gegenteil. Ich habe so ein etwas stabileres Gefühl im Oberkörper. Nimmt man eine tiefe Lenker Position ein, indem die Hörnchen des Griffs umfasst werden, erreicht man eine recht kompakte, aerodynamische und dabei recht komfortable Fahrposition.

Greift man zum Unterlenker um, spürt man sofort, dass es deutlich breiter ist. Gerade für die Abfahrt gibt einem dies ein deutlich sichereres Gefühl mit guter Kontrolle.

Als Bergfahrer war ein Grund für den Kauf aber auch die Oberlenkerhaltung. Als ich einmal einen ähnlichen Rennlenker fahren konnte, gefiel mir auf Anhieb die Möglichkeit, die Handflächen einfach nur auf den Lenker auflegen zu können. Nicht mit dem Daumen umgreifen sondern nur den Handballen auf den Lenker. Für mich die mit Abstand angenehmste Art bergauf Oberlenker zu fahren. Der ENVE Road Aero SES Carbon Lenker bietet genau diese Möglichkeit.

Für mich persönlich ist es in allen 3 Lenkerpositionen der optimale Rennrad Lenker. Ich konnte nicht widerstehen, an mein zweites Rad auch einen anzubauen.

DI2 Oberlenkerschalter

ENVE Aero SES Carbon Lenker   Test tests technik Test Rennradteile Lenker Erfahrungen CarbonWas ich beim Bergauffahren auch schätzen gelernt habe ist der DI2 Oberlenkerschalter. Hier kommt der zweite Nachteil des Lenkers. Der Schalter wird mit Kabelbindern am Lenker befestigt. Das sieht an dem flachen Lenker einfach unschön aus. Hinzu kommt, dass er sich auch nicht sehr gut positionieren lässt.

Zart besaitete Schrauber sollten den nächsten Abschnitt überspringen.

Lange hatte ich überlegt, wie ich das Problem mit der Befestigung lösen kann. Ich entschied mich für die naheliegenste; Kleben. Ich besorgte mir einen lösungsmittelfreien zwei Komponenten Kleber und begann den Test am ersten Lenker. Es funktionierte gut. Bisher hält der Schalter seit ca. 2500 km fest, so dass ich vor kurzem auch Schalter Zwei an Lenker Zwei geklebt habe. Zugegeben es hat ein wenig Überwindung gekostet mit sehr starkem Kleber an einen recht teuren Lenker zu gehen.

Fazit

Da ich ja inzwischen zwei ENVE Road Aero SES Carbon Rennlenker habe ist mein Fazit sicher zu erahnen. Es ist für mich ein prima Lenker, welcher alle meine Ansprüche an mein Rennrad-Cockpit erfüllt.

Nicht zuletzt hatte ich ihn auch gekauft, da er optisch perfekt zu meinen ENVE SES 3.4 Disc Laufrädern passt.

Nachteilig ist lediglich, dass Anbauteile schlecht zu befestigen sind. Sei es eine Lampe, der Garminhalter oder wie beschrieben der Oberlenkerschalter der DI2.

Ich persönlich würde ihn jederzeit wieder kaufen auch wenn der Preis schon sehr üppig ist. Andererseits ist der passende Lenker für mich ein fast so wichtiges Teil wie gute Laufräder am Rennrad. Dazu bekommt man für das Geld einen sehr gut verarbeiteten, schönen (OK… das ist sehr subjektiv) und nicht alltäglichen Rennradlenker.

Habt Ihr Erfahrungen mit dem ENVE Road Aero SES Carbon Lenker?

Welchen Lenker fahrt ihr? Und warum?

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.